Vorstellung Ewald Güss

Kurzlebenslauf
Geboren am 9. September 1953 in Singen am Hohentwiel  

Nach dem Schulabschluss – Ausbildung zum Feinmechaniker.

 

Dann als Bereiter tätig, im Stall der Familie Porten in Hemmenhofen. Wechsel in den Turnierstall von Helmut Riegger in Bad Dürrheim.

 
1980 machte er sich zunächst auf der Reitanlage in Schienen selbstständig. Seit 1992 ist Ewald Güss nun in Villingendorf bei Rotteil zu Hause.  
   
 

Ewald und Daniel Güss betreiben einen Ausbildungs- und
Pensionsstall in Villingendorf.

Sohn Daniel absolvierte erfolgreich seine Bereiterlehre bei Heinrich Hermann Engemann mit einem anschließenden Jahr im Stall Bo Kristoffersen & Rolf Göran Bengtsson in Breitenburg.

 Zurück im Süden im elterlichen Betrieb ist Daniel Güss seit 2017.

 


Eines der erfolgreichsten Turnierpferde von Ewald Güss.
 

 


Lumos, Lordanos - Noble Roi xx
unter Ewald Güss

Bundeschampion der 6-jährigen Springpferde in 2004


   


Copyright © 2006 Albrecht Datentechnik
 Stand: 01. März 2017